5c83f23075c008b0 Im Gespräch mit dem deutschen Triathleten Hendrik Becker | neurofelixir®
$('a[href="/unsere-produkte"]').attr('href','/unsere-produkte/morbus-parkinson-demenz-sarkopenie/');

Interview mit dem Triathleten Hendrik Becker

Seit Anfang März 2021 freuen wir uns darüber, zu den Sponsoren von Hendrik Becker zu zählen. Für den Deutschen aus Niedersachsen ist Triathlon kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung, die süchtig macht. Jahrgang 1980 ist Hendrik Becker Triathlet aus Leidenschaft und Profession seit 2000.

Seit einigen Monaten nimmt Hendrik Becker regelmäßig unser Nahrungsergänzungsmittel myofelixir für den Muskelaufbau und die Muskelregeneration ein. Anlässlich seines Geburtstages am 1. März 2021, haben wir uns über sein Trainingsprogramm in Spanien und das Älterwerden unterhalten.

Wie geht es Ihnen mit myofelixir? Was spüren Sie nach den ersten 4 Wochen der Einnahme?

In der Zeit zwischen November und März lege ich das Fundament für die ganze Saison. Ich alterniere 3 Wochen Training mit 1 Woche Regeneration. Im Training wechsle ich zwischen aeroben und anaeroben Phasen, so dass ich sowohl die Ausdauer als auch die Muskelkraft verbessere. Dieses Intervalltraining bedeutet, dass ich zuerst 3 km ganz locker barfuß einlaufe und danach 1 km sehr schnell renne, gefolgt von 200 m locker joggen. Das Ganze wiederhole ich 5 bis 10 Mal. Als Abschluss der Trainingseinheit laufe ich dann nochmal 3 km barfuß aus. So komme ich während dieser relativ kurzen Session trotzdem noch auf 12-18 km. Diese Form des Trainings ist sehr anstrengend und kann nur funktionieren, wenn der Körper sich nach einer Trainingseinheit gut regenerieren kann. Ich habe den Eindruck, dass myofelixir den Regenerationsprozess sehr gut unterstützt und dass ich weniger Muskelschmerzen bekomme.

Wie schmeckt Ihnen myofelixir? Wann nehmen Sie es ein?

Jeden Morgen vor dem Training nehme ich zu mir einen grünen Tee mit Ingwer und myofelixir mit Wasser angemischt. Dann bin ich für mein erstes Training bereit. Für mich ist der Geschmack von myofelixir in Ordnung. Ich achte mehr auf die Zusammensetzung und die Wirkung als auf den Geschmack. Mir hat der leicht bittere grüne Tee auf nüchternem Magen mehr Überwindung gekostet! Aber da grüner Tee den Stoffwechsel anregt, hilft er mir einfach in den Tag zu starten. Wenn etwas gesund ist, muss es nicht unbedingt schmecken.

Sie sind heute 41 Jahre alt geworden. Inwiefern macht sich das Alter bei Ihnen bemerkbar?

Die Regeneration nach dem Training dauert einfach ein bisschen länger als früher. Es ist ein normaler Prozess. Früher habe ich sehr viele Kalorien zu mir genommen, um meinen Körper mit Energie zu versorgen. Mittlerweile lege ich zum Beispiel mehr Wert auf einen kurzen erholsamen Mittagsschlaf. Danach fühle ich mich wie neugeboren und es kann mit dem Training weitergehen.