5c83f23075c008b0 Sibirischer Ginseng: der Fitmacher aus der Taiga. | neurofelixir®
$('a[href="/unsere-produkte"]').attr('href','/unsere-produkte/morbus-parkinson-demenz-sarkopenie/');

Ein leistungssteigerndes Mittel für russische Kosmonauten

Eleuthero (Eleutherococcus senticosus, Sibirischer Ginseng) ist ein Adaptogen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die in den 1960er das Interesse sowjetischer Wissenschaftler weckte. Sie suchten Mittel zur Leistungssteigerung von Arbeitern, Soldaten und Spitzensportlern. In der Raumfahrt wurde es den russischen Kosmonauten verabreicht. Eleutheroside sind spezifische Wirkstoffe, die bei ähnlichen Symptomen wie Ginseng eingesetzt werden, aber aus einer eigenständigen Pflanze stammen. Eleuthero reguliert sehr effektiv Stresskrankheiten, es beruhigt Erregungszustände und stärkt die Widerstandskraft bei Erschöpfungen.

Sibirischer Ginseng: der König der Adaptogene

In der Medizin werden die Ginsengwurzel und die oberirdischen Teile der Pflanze verwendet. Der Eleuthero-1:1-Extrakt ist das bekannteste, am besten erforschte Adaptogen der Welt und wird oft als „König“ der Adaptogene bezeichnet. Zu Eleuthero gibt es mehr als 3.000 publizierte wissenschaftliche Studien. Bei der über 2000 Jahre langen Anwendung von Eleuthero wurden keine Nebenwirkungen oder Toxizität dieses Adaptogens beobachtet.

Die Ginsengwurzel enthält steroidale Glykoside, die Eleutheroside, die für die adaptogene Stress-senkenden Eigenschaften von Eleuthero verantwortlich sind. Die Eleutheroside sind die sehr gut untersuchten Hauptbestandteile von Eleuthero. Sieben Eleutheroside wurden identifiziert, wobei sich die Forschung auf die Eleutheroside B und E fokussierte. In Russland werden zur Qualitätssicherung in jeder Charge des Eleuthero-Extraktes diese beiden charakteristischen Stoffe analysiert.

Desweiteren enthält Eleuthero neben den Triterpen-Saponinen Phenolverbindungen wie die Chlorogensäure, sowie Betulinsäure, Kaffeesäure, Vitamin E, ß-Carotin, Sitosterin, Daucosterin und einige Lignane. Alle Inhaltsstoffe tragen zu den antioxidativen und antitumoralen Wirkungen von Eleuthero bei.

Stress-senkende Eigenschaften von Eleuthero

Eleuthero stärkt den Sympathikus, liefert Energie und verbessert die Stressresistenz. Es gleicht so das vegetative Nervensystem aus. Die Überaktivität der Nebenniere wird reduziert und die Produktion von Stresshormonen gehemmt.

In der traditionellen chinesischen Medizin wird die Ginsengwurzel zur Prävention gegen Atemwegsinfektionen, Erkältungen und Grippe genutzt. Sie soll auch Energie und Vitalität spenden und Leistung und Lebensqualität verbessern. 

Mehr Ausdauer bei sportlichen Aktivitäten

In Ostasien wird die Pflanze häufig eingesetzt, um physische und psychische Ermüdung zu verbessern.

Bei Mäusen konnte die Erholungszeit nach einem Schwimmtest durch die Zugabe eines Extraktes der Ginsengwurzel deutlich verkürzt werden. Zudem wurde die Oxidation von Fettsäuren und damit die Energiegewinnung verbessert. In einer klinischen Studie mit Freizeitsportlern konnte die Einnahme von einem Extraktes des sibirischen Ginseng zu einer signifikanten Besserung der Ausdauerleistung führen. Leider nahmen nur 9 Probanden an der Untersuchung teil.


R. J. Collisson: Siberian ginseng (Eleutherococcus senticosus Maxim). British Journal of Phytotherapie (1991) 2(2), 61-71.

Kimura, Y. and M. Sumiyoshi, Effects of various Eleutherococcus senticosus cortex on swimming time, natural killer activity and corticosterone level in forced swimming stressed mice. J Ethnopharmacol, 2004. 95(2-3): p. 447-53.

Sumiyoshi, M. and Y. Kimura, Effects of Eleutherococcus senticosus Cortex on Recovery from the Forced Swimming Test and Fatty Acid beta-Oxidation in the Liver and Skeletal Muscle of mice. Nat Prod J, 2016. 6(1): p. 49-55.

Kuo, J., et al., The effect of eight weeks of supplementation with Eleutherococcus senticosus on endurance capacity and metabolism in humans. Chin J Physiol, 2010. 53(2): p. 105-11.