5c83f23075c008b0 Herbstaktion | neurofelixir®
$('a[href="/unsere-produkte"]').attr('href','/unsere-produkte/morbus-parkinson-demenz-sarkopenie/');

Unsere Herbstaktion ist beendet.

Um keine Angebote in Zukunft zu verpassen, melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Warum neurofelixir®?


Weil die Gehirngesundheit im Darm beginnt

Die Forschungsergebnisse der letzten Jahre liefern immer mehr Hinweise dafür, dass die mikrobielle Gemeinschaft, die wir mit unserer Darmflora bilden, im Zusammenhang mit dem Auftreten altersassoziierten Erkrankungen, wie z. B. Alzheimer-Demenz und Parkinson, stehen.

Der Zustand unserer Darmflora hängt maßgeblich von unserer Ernährung ab. Hier ist die ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen, u. a. mit Vitaminen, von hoher Bedeutung. Aber nicht nur. In den vergangenen Jahren konnten zahlreiche Untersuchungen nachweisen, dass Polyphenole (sekundäre Pflanzenstoffe) einen günstigen Einfluss auf die Darmbakterien haben und sogenannte Dysbiosen normalisieren können.

Es ist möglich, das eigene Mikrobiom mit gesunder Ernährung sehr effektiv und vergleichsweise schnell umzustellen. Es ist also nie zu spät, sich um die eigene Darmgesundheit zu kümmern.

Weil die Natur wirksame und nebenwirkungsarme Substanzen bietet

Zu den einzelnen Pflanzenstoffen, die in neurofelixir® enthalten sind, liegen mehrere Tausende Studien vor, die neuroprotektive Effekte nachweisen. Das gilt für EGCG aus dem grünen Tee, für Quercetin, für Pterostilbene und viele anderen Polyphenole. Auch antientzündliche Pflanzenstoffe wie z. B. Weihrauch oder die Süßholzwurzel zeigen eine Schutzwirkung auf die Nervenzellen.

Bisher wurden Kombinationen dieser pflanzlichen Substanzen, die in den von uns gewählten Dosierungen keine bekannten negativen Nebenwirkungen hervorrufen, kaum von der Wissenschaft untersucht. Dennoch sind die Ergebnisse zu den einzelnen Inhaltsstoffen und die extrem wahrscheinliche Synergie zwischen ihnen, Grund genug anzunehmen, dass neurofelixir® neuroprotektiv wirkt.

Weil der Mikronährstoffbedarf im Alter steigt

Während der Kalorienbedarf im Alter sinkt, bleibt der Mikronährstoffbedarf konstant oder steigt sogar an. Dazu kommt, dass die Einnahme von Medikamenten oft auch einen Mikronährstoffmangel verursachen kann. Darum enthält neurofelixir® einen umfangreichen hochdosierten Vitaminkomplex, um eine optimale Versorgung sicherzustellen.

Wer neurofelixir® täglich einnimmt und sich gesund ernährt, kann weitestgehend auf die Supplementierung mit weiteren Vitaminpräparaten verzichten.

Mehr zum Thema Vitaminmangel im Alter erfahren Sie hier.

Verstärkte Wirkung mit Omega-3


Die Omega-3 Fettsäuren sind ungesättigten Fettsäuren. Sie sind lebensnotwendig und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Eine tägliche Einnahme von 100 bis 600 mg wird von der deutschen Ernährungsgesellschaft empfohlen. Die Wirkung von Omega-3 als Cholesterinsenker sowie andere positiven Effekte auf das Herz und den Kreislauf sind besser bekannt als die Wirkung auf die Nervenzellen. Dennoch wissen wir, dass Menschen, die viel Fisch essen, ein geringeres Risiko für ein Nachlassen der Gedächtnisleistung haben¹.

Die Einnahme von Omega-3 Fettsäuren senkt somit auch das Risiko an Morbus Alzheimer oder Morbus Parkinson zu erkranken. Omega-3 Fettsäuren können, ähnlich wie die Polyphenole, Amyloid Ablagerungen im Gehirn abbauen². Auch die schädliche Wirkung des Amyloids wird durch die Omega-3 Fettsäuren vermindert³ ⁴.

Darüber hinaus können Omega-3 Fettsäuren die Wirkung der Polyphenole in neurofelixir® und deren Bioverfügbarkeit steigern, da die Resorption dieser Substanzen durch Fette verbessert wird.

Das perfekte Duo: myofelixir und neurofelixir®

mens sana in corpore sano

myo kommt aus dem Griechischen und bedeutet Muskel. neuro steht selbsterklärend für die Nerven. Mit unseren beiden Nahrungsergänzungsmitteln myofelixir und neurofelixir® wollen wir Ihre Muskel- und Nervenzellen glücklich machen.

Ganz nach der lateinischen Redewendung: "Mens sana in corpore sano", glauben wir, dass ein gesunder Geist und ein gesunder Körper sich gegenseitig bedingen. Während neurofelixir® speziell für die ergänzende Zufuhr von Vitaminen und Vitalstoffen bei neurodegenerativen Prozessen im Gehirn entwickelt wurde, zielt myofelixir auf die optimale Versorgung der Muskelzellen ab.

myofelixir und neurofelixir® lassen sich optimal miteinander kombinieren.

Die Grundlage von neurofelixir® bildet ein umfangreicher, hochdosierter Vitaminkomplex, der durch wertvolle Pflanzenstoffe ergänzt wurde. Bei der Entwicklung von myofelixir haben wir gänzlich auf zusätzliche Vitamine verzichtet: das vegane Trinkpulver beinhaltet ausschließlich Pflanzenstoffe aus der Naturheilkunde, ein hochwertiges Sojaprotein, Aminosäuren und die Mineralstoffe Magnesium und Zink. Daher lassen sich beide Produkte gut miteinander kombinieren, ohne Gefahr einer Überdosierung von Vitaminen oder Mineralien.

Komplementarität und Synergien

Vitamine und Polyphenole sind die wichtigsten Inhaltsstoffe von neurofelixir®. Mineralien und Adaptogene sind wiederum ausschließliche Bestandteile von myofelixir. Dennoch lassen sich beide Produkte nicht auf nur einen Anwendungsbereich reduzieren. Ein paar Beispiele:

  • myofelixir enthält die Schlafbeere Ashwaganda, die manchmal in der Behandlung von Parkinson oder Demenz eingesetzt wird.
  • neurofelixir® enthält aber Weihrauch, der bei der Therapie von entzündlichen Prozessen im Bereich des Bewegungsapparates Anwendung findet.
  • Der Naturstoff Quercetin aus neurofelixir® wirkt sich positiv sowohl auf die Nervenzellen, als auch auf die Muskelzellen.

¹ Calon F., Omega-3 polyunsaturated fatty acids in Alzheimer's disease: key questions and partial answers. Curr Alzheimer Res, 2011. 8(5): p. 470-8

² Ren H., et al., Omega-3 polyunsaturated fatty acids promote amyloid-beta clearance from the brain through mediating the function of the glymphatic system. FASEB J, 2017. 31(1): p. 282-93

³ de Oliveira Souza, A., et al., Neuroprotective action of Eicosapentaenoic (EPA) and Docosahexaenoic (DHA) acids on Paraquat intoxication in Drosophila melanogaster. Neurotoxicology, 2019. 70: p. 154-60

⁴ Zhou, M.M., et al., Comparative study of different polar groups of EPA-enriched phospholipids on ameliorating memory loss and cognitive deficiency in aged SAMP8 mice. Mol Nutr Food Res, 2018. 62(7): e17006337